Frühjahrscontainer 2016

Wieder planen die Prodekanate München-Ost & Südost eine Hilfsgütersendung zu unserem Partnerdekanaten Makambako und Ilembula zu schicken. Wahrscheinlich werden es wieder zwei 40 Fuß Container mit insgesamt 147 Kubikmetern sein. Zu unseren 19 Gemeinden aus München werden höchstwahrscheinlich wieder Hilfsgüter von mindestens 11 auswärtigen Gemeinden, Dekanaten und Organisationen aus dem südlichen Deutschland und Berlin die Container befüllen. Rechnet man, dass ca. 6 Personen je Absender an dieser Aktion beteiligen sind, so sind es insgesamt 180 (30 mal 6) Personen die wieder für diesen Container tätig sein werden.

Da will die Gustav-Adolf-Gemeide auch nicht hinten anstehen:

Am Mittwoch, 13. April 2016 von 10 – 18 Uhr ist wieder der große Sammeltag im Gemeindehaus.

Gewünscht/gebraucht werden Dinge für den täglichen Bedarf wie

  • saubere, gut erhaltene Kleidung, besonders für Kinder und Sportkleidung, Bälle, Schuhe mit normalen Absätzen
  • Teppiche, Wolldecken, Bettwäsche, Handtücher, Vorhänge, Stoffe und Nähutensilien
  • Näh-, Strickmaschinen, gut erhaltenes Handwerkzeug, funktionsfähige Heimwerker-/Handwerksmaschinen z.B. Akkubohrmaschinen,  gute gebrauchte Fahrräder, funktionsfähige Handys, PCs  usw.
  • für Krankenstationen und das lutherische Krankenhaus in Ilembula, Krücken, Gehwagen, Rollstühle, Autoverbandskasten und medizinische Ausrüstung
  • gebrauchte und neue Kerzen für Stromausfälle
  • für die Schulkinder; Stifte, Hefte, Blöcke, englischsprachige Bücher
  • nicht schicken dürfen wir, Unterwäsche, Strümpfe, Medikamente und Lebensmittel,

Besonders hinweisen möchte ich auf

  • Kinderkleidung und Schulmaterial –DINA4 Hefte, Kugelschreiber u. Stifte für unsere Jüngsten,
  • Wolldecken für die kalten Nächte im Hochland (Mtwango liegt auf 1.400m ) und
  • auf die neu eröffnete Automechaniker-Ausbildungswerkstatt in Ilembula, die einen großen Bedarf an Handwerkzeugen sowie kleinen und großen Handwerks-und Heimwerkermaschinen hat.

Über Ihre Teilnahme an der Sammelaktion werden wir uns sehr freuen. Wenn es Ihnen möglich ist, beteiligen Sie sich am 13. April einige Stunden beim Einpacken der Hilfsgüter. Freuen werden wir uns auch, wenn Sie uns bei den Transportkosten unterstützen.

 

Bitte wenden Sie sich an das Pfarramt der Gustav-Adolf-Kirche in München-Ramersdorf oder an Christian Pesth.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stefan Pesth